Unser Spiel-Mobil Team

Im Spätjahr 1989 wurde der Verein Spiel-Mobil im Kraichgau e.V. gegründet. Das Spiel-Mobil ist ein Modellprojekt zur Einrichtung bzw. Förderung soziokultureller Kinder- und Jugendarbeit im ländlichen Raum und Förderer der der freien Jugendarbeit, Spiel- und Freizeitpädagogik.

Wir gehen davon aus, dass Kindern und Jugendlichen auf dem Land mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muß.Für Kinder, die in ländlichen Gebieten wohnen, werden Spielmöglichkeiten zunehmend eingeschränkter und die zu verzeichnende Hinwendung zum Medienkonsum bzw. städtischen Konsumangebot (Disko, Kino…) ist gerade wegen offensichtlichen Mangels an kultureller Kinder- und Jugendarbeit besonders hoch. Das Spiel-Mobil will mit seinem pädagogischen Konzept und seinen spielpädagogischen Programmen einerseits diese negativen Entwicklungen aufhalten bzw. versuchen, diese erzieherisch zu beeinflussen und andererseits Spielanimation dahin bringen, wo kein Platz und keine Gelegenheit für andere Maßnahmen der Spielförderung vorhanden sind, also eindeutig Benachteiligung entsteht.

Unsere Spielaktionen sind der praktische Versuch, Defizite an Spielgelegenheiten auszugleichen und neue Spielsituationen und Spielerfahrungen in der gewohnten Umgebung der Kinder zu ermöglichen. Diese Animation zum freien, aktiven Spiel, das Raum und verschiedene Materialien mit einbezieht, ist die Hauptaufgabe des Spiel-Mobils.

Den Kindern soll Abwechslung und Anregung durch Eigenaktivität ermöglicht werden, wobei der Erlebnischarakter der Spielaktion im Vordergrund steht.

Das Spielmobil, ein Bus, fährt das Jahr über verschiedene Orte und Gemeinden an und bietet dort Spielprogramme an, im Sommer im Freien und in den Wintermonaten in Schulen, Büchereien und Bürgersälen, Museen…Kinderkino, Kinder- und Jugendfilmtage, Spielekiste, Hogwarts-Express, Mobiler Spielplatz, Im Wald da sind die Räuber, Zirkus, Schwarzes Theater…